Die Kanzlei BUSE HERZ GRUNST Rechtsanwälte berät Sie bundesweit im Hochschulrecht.

Ihr Anwalt für Hochschulrecht – Beratung zum Hochschulwechsel und Studiengangswechsel

Die Vielzahl der Studiengänge, die durch die Universitäten, Hochschulen und Fachhochschulen führen, bieten die Gelegenheit auch mal eine Abzweigung zu nehmen. Passt die Ausrichtung des Studienfachs wirklich noch zu mir? Gibt es eine bessere Fachrichtung? Oder möchte ich vielleicht doch etwas ganz anderes machen? Bei Problemen mit dem Studiengangwechsel steht Ihnen die Kanzlei BUSE HERZ GRUNST mit seinem auf das Hochschulrecht spezialisierten Dezernat um Fachanwalt für Verwaltungsrecht Marian Lamprecht zur Seite.

Als Anwälte im Bildungsrecht haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Ihnen bei Problemen im Umgang mit der Universität zur Seite zu Stehen. Unsere Mandanten sind häufig überrascht, wie unkompliziert sich kleine und große Probleme mit unserer Unterstützung lösen lassen.

Was muss ich bei einem Studiengangwechsel beachten?

Für den Studiengangwechsel gelten grundsätzlich die gleichen Fristen wie für eine neue Einschreibung. Bei einem Wechsel zum ersten Fachsemester ist häufig nur ein Studiengangwechsel zum Wintersemester möglich. Bei einem Wechsel des Studienganges in ein höheres Semester ist hingegen häufig ein Wechsel zum Sommersemester möglich. Informieren Sie sich dazu auf den Websites der Hochschule.

Bei einem Wechsel zum ersten Fachsemester müssen Sie wie ein Erstbewerber zudem alle Voraussetzungen erfüllen. Bei Fächern mit Kapazitätsbegrenzung (NC) zählen für die Bewerbung auf den Studienplatz wieder die Abiturdurchschnittsnote, ggf. Wartesemester und fachliche Qualifikationen.

Bei einem Hochschulwechsel zum höheren Semester von einer Universität zu einer anderen innerhalb desselben Studienganges, beispielweise aufgrund eines Umzuges, zählen als Auswahlkriterien nur die Noten der erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen sowie soziale Kriterien, wie persönliche Härtefälle und besondere familiäre Gegebenheiten.

Bei einem Hochschulwechsel zum höheren Semester von einer Universität zu einer anderen in einen anderen Studiengang (Quereinstieg), werden Sie in der Regel nachrangig gegenüber Studierenden zugelassen, die bereits in dem Studiengang studiert haben. Aber auch hier haben Sie einen Anspruch auf Zulassung innerhalb der Kapazitäten der Universität. Diese ist darüber Rechenschaft schuldig.

Wenn Sie BAföG beziehen oder ein Stipendium bekommen, sollten Sie unbedingt vor dem Wechsel Kontakt zu der Stelle aufnehmen. Der erste Wechsel ist in der Regel unproblematisch, sollte aber nicht zu spät erfolgen. Aber auch bei einem erneuten Wechsel ist die Weiterförderung nicht zwingend ausgeschlossen.

Einstufung in ein höheres Semester

Zurück auf null? Wenn Sie in Ihrem alten Studiengang bereits Prüfungsleistungen erbracht haben, ist gegebenenfalls eine Anrechnung der Credit Points möglich. Vergleichen Sie hierzu die Prüfungsordnungen. Die Entscheidung, ob eine Einstufung in ein höheres Fachsemester möglich ist wird, trifft in der Regel das Prüfungsamt. Gegen diese Entscheidung ist der Widerspruch möglich. Holen Sie sich im Zweifel anwaltlichen Rat beim Fachanwalt für Verwaltungsrecht.

Soll ich bis zum neuen Studium eingeschrieben bleiben?

Die Entscheidung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Können Sie die Zeit im alten Studiengang noch sinnvoll nutzen oder benötigen Sie vielleicht Wartesemester für den neuen Studiengang? Muss ich aufgrund meiner BAföG Förderung ggf. sofort wechseln? Hier stehen Ihnen auch Beratungsangebote der Hochschulen und Studierendenberatung zur Verfügung.

Ich habe keinen Studienplatz im Quereinstieg bekommen. Was kann ich tun?

Gegen die Ablehnung kann im Widerspruchsverfahren und gegebenenfalls vor Gericht vorgegangen werden. In der Regel gibt es nur wenige Bewerber auf ein höheres Fachsemester, so dass die Verfahren regelmäßig mit Erfolg geführt werden können. Zur Beratung über ein etwaiges Vorgehen können Sie sich vertrauensvoll an uns wenden. Marian Lamprecht, Dezernatsleiter und Fachanwalt für Verwaltungsrecht steht Ihnen mit seiner langjährigen Expertise zur Seite.