Kita „Notenzwerge“ – über 100 überraschende Kündigungen

Eltern wissen, wie schwer es ist, einen Kitaplatz für ihre Sprösslinge zu bekommen. Über 100 Eltern mussten nunmehr die Erfahrung machen, dass der bestehende Kitaplatz in keinem Fall sicher ist. Glaubt man den Presseberichten, hat sich die Kündigung lange angedeutet. Seit etlichen Monaten war der Träger der Kita „Notenzwerge“ im Bezirk Tempelhof-Schöneberg aufgrund massiven Personalmangels nicht mehr in der Lage, die Betreuung der Kinder zu gewährleisten. Die Kündigung aller Kinder war dann die Konsequenz.

Von staatlicher Seite wird versichert, dass man an dem Problem arbeite. Es darf jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass derzeit nicht ersichtlich ist, wie die Vielzahl von Kindern im Bezirk versorgt werden können. Umso wichtiger ist es, sich frühzeitig anwaltliche Hilfe zu holen und ggf. seinen Betreuungsanspruch gerichtlich durchzusetzen. Selbstverständlich treten wir bei einer Mandatierung zuerst in den Dialog mit den Beteiligten. Gleichwohl ist die verbleibende Zeit gering.

Vereinbaren Sie noch heute einen Beratungstermin mit Herrn Rechtsanwalt Marian Lamprecht, Fachanwalt für Verwaltungsrecht.

2019-01-31T12:58:30+00:00